FH 2007 – Herbst – nippes

Comments: No Comments
Published on: 7. Oktober 2007

nippes

 

Die Nacht war für mich um 3 Uhr vorbei. Um 4 Uhr habe ich im Auto gesessen und nachdem ich in Goslar einige Parkplätze absucht hatte, konnte ich um kurz nach 7 Uhr mein Auto abstellen. Die ersten 300km sicher im Sack Leider musste ich die nach der Radeltour auch gleich wieder zurückfahren.

Startzeit 8 Uhr! CAS und ich sind pünktlich am vereinbarten Treffpunkt. Zudem begrüßten uns Ginny und das verrückte Huhn. Doch wo waren Herr 20 und Cyclon? Beide haben in alle Ruhe gefrühstückt sich nur um 1 Stunde verspätet. Ein Stunde, die ich hätte länger schlafen können!

Endlich geht es für uns los. Fragt mich nicht, wo wir überall hergefahren sind. Das weiss ich wirklich nicht mehr. Es ging ständig über verkehrsarme Strassen hoch und runter. Ob uns auf der gesamten Tour mehr als 50 Autos überholt haben, glaube ich nicht. Alleine in den ersten 30 Minuten meiner heutigen kurzen Ausfahrt, haben mich mehr Autos überholt

Der Brocken ist ein merkwürdiger Anstieg. Hunderte Personen pilgerten an dem Tag den Berg hoch und wieder runter. Oben hatten wir leider keine gute Sicht. Der Wetterbericht hatte für den Tag leider etwas zuviel versprochen. Die Strasse zum Brocken hoch ist sicherlich die schlechteste Strasse, die es auf Erden gibt. Der Soli ist hier nach 17 Jahren noch nicht angekommen. Hier haben wir auch die anderen Gruppen getroffen. Als ich vom Brocken wieder unten angekommen war, sind wir in einem Cafe eingekehrt. Da war mir nicht ganz wohl bei. Als wir dann wir nach draussen gegangen sind, wusste ich auch warum. Es waren die einzigen kalten 5 Minuten auf der gesamten Tour für mich. Ansonsten war es eigentlich perfekt, obwohl die Temperaturen immer nur zwischen 6 und 10 Grad lagen.

Auf dem Rückweg Richtung Goslar hatten wir als grosse Gruppe zu fahren. Das hatte leider aufgrund der Topografie nicht ganz so gut funktioniert. Am letzten Anstieg bin ich hinter 20 und Cyclon hergefahren, die ein Stück vorausgefahren sind. Als wir dann wieder beieinander gewesen waren, sind wir bis nach Goslar wieder gemeinsam gefahren.

Über die gesamte Tour hinweg hat die Gruppe Cyclon, 20 und Nippes sehr gut funktioniert Einzig ist mir aufgefallen, dass Herr 20 immer gern vorne fährt, auch wenn gerade gar nicht vorne fährt. Er lässt immer gerade soviel Platz zum Vordermann, dass er keinen Windschatten mehr abbekommt Daran musst Du noch arbeiten

[Anmerkung von zwanzich: ich gestehe, dass ich unterwegs gern und viel esse. Ausreichend  Abstand ist dann wirklich wichtig: nicht wegen der Gefahr aufzufahren, sondern damit der nippes mir meine Stulle nicht aus der Hand reisst … Wer im Herbst im Harz zu kurze Sachen trägt, holt sich die verheizten Kalorien nämlch, wo er nur kann .)

Forumsharzi 2007? …… Daumen hoch!

Tolle Gruppe, tolle Sportkollegen und -innen getroffen, tolle Strecke und auch das Wetter hat im Endeffekt mitgespielt.

Gern wieder!

Guten Tritt
Nippes

PS: Bitte beim nächsten Mal um 8 starten!

No Comments - Leave a comment

Leave a comment


Welcome , today is Dienstag, 22. Mai 2018